© Elisabeth Sellin
© Elisabeth Sellin

 

Stein und Blüte

Sellizin® für die Seele -

Das Lehr- und Arbeitsbuch

 

 Dieses Lehr- und Arbeitsbuch richtet sich an alle, die Krankheit als körperlichen Ausdruck eines seelischen Protestes verstehen. Bei dem täglichen Bemühen um mehr ganzheitliche Gesundheit und Lebensqualität soll es Ratgeber und Wegbegleiter sein.

  

Neue Auflage von Stein und Blüte

gebundenes Buch 17 x 24 cm
(340 Seiten 120g Papier)

 

 

Download
Leseprobe Neuauflage (2016)
Sellizin Stein und Blüte Hexagonal
Leseprobe Neuauflage Sellizin Stein und
Adobe Acrobat Dokument 473.6 KB
Download
Leseprobe für den Vergleich 1. Auflage
Leseprobe 1. Auflage Sellizin Stein und
Adobe Acrobat Dokument 2.6 MB
© Elisabeth Sellin
© Elisabeth Sellin

1. Auflage

Stein und Blüte Sellizin® für die Seele -

Hilfe und Heilung durch die Synergie von Bachblüten und Edelsteinessenzen

 

 

ausverkauft - Neuauflage

Buch-Rezension

von Michael Gienger

 

"STEIN UND BLÜTE" GANZ NEU

Vierzehn Jahre ist es her, daß Elisabeth Miesala-Sellin und ich gemeinsam das Buch "Stein und Blüte" erarbeiteten - im Austausch unserer Erfahrungen und mit Testsets aus Steinen und Blütenessenzen, die wir an Heilpraktiker und Ärzte verteilten. Die Kombinationen aus Steinen und Blüten, die damals entstanden, bewiesen in der Folge immer wieder ihre Wirksamkeit - und manche offenbarten in den folgenden beiden Jahrsiebten erst, wie stimmig und umfassend ergänzend sie waren.

 

Daher wagte Elisabeth Miesala-Sellin einen weiteren Schritt: Nachdem wir einige Jahre lang Steine und Blütenessenzen als "Einzelmittel" miteinander kombinierten, begann sie, Essenzen zu entwickeln, in denen Stein und Blüte bereits miteinander verbunden sind. Das Prinzip des gegenseitigen Ergänzens, Verstärkens und Ausbalancierens zwischen dem schnellen Wandel der Blütenkraft und der Beharrlichkeit der Stein-Natur ist in den von Elisabeth entwickelten Sellizin-Elixieren wunderbar gelungen.

 

Damit begann ein neuer Abschnitt in der Weiterentwicklung von "Stein und Blüte". Zwar machte die Vereinigung beider "Wesenheiten" in eine Essenz (hier von "Wirksubstanzen" zu reden, scheint mir nicht passend) die Handhabung einfacher, doch stellten sich neue Fragen zur richtigen Anwendung. Nur als ein Beispiel: Sowohl bei den Blütenessenzen, als auch bei den Steinen werden häufig mehrere Mittel bzw. Steine miteinander kombiniert. Ist das bei Sellizin-Elixieren auch ratsam?

 

Elisabeth Miesala-Sellin schreibt hierzu als Fazit ihrer Forschungen: "Je weniger Sellizin-Elixiere ich wähle,

desto klarer ist die Botschaft für die Seele! Je klarer die Botschaft ist, desto leichter kann die seelische Lösung eintreten!" - Damit spricht sie mir aus der Seele. Es ist zwar durchaus sinnvoll, bei Heilungsprozessen auf mehreren Ebenen gleichzeitig zu arbeiten, z.B. zusätzlich zu einem Elixier oder einem homöopathischen Mittel die Ernährung zu ändern, ggf. auch Vitamine und Nahrungs-ergänzungsmittel einzusetzen, für mehr Bewegung zu sorgen, Meditation und energetische Übungen (Qi Gong, Taiji etc.) zu praktizieren usw. - doch mehrere Elixiere zugleich erlebe ich wie mehrere Anweisungen zugleich: "Immer mit der Ruhe!" "Mach schneller!" "Erhol Dich!" "Gib Gas!" - Wie soll das gehen?

 

Elisabeth Miesala-Sellin hat mit ihren Sellizin-Elixieren daher einen Weg eingeschlagen, den schon Samuel Hahnemann mit der Einzelmittel-Homöopathie und Edward Bach mit den Bachblüten gegangen sind - und der auch ein wesentliches Element der Analytischen Steinheilkunde ist: Nämlich weg von der Breitband-Therapie hin zum genauen Schauen, Beobachten und Verstehen, welches Mittel (bzw. welche Botschaft) einem bestimmten Menschen in einer bestimmten Situation am besten hilft. Das erfordert zwar mehr Aufwand, mehr Fingerspitzengefühl und mehr Verständnis - doch ist das nicht genau das, was uns wirklich gut tut? Erkannt und verstanden zu werden, bestätigt zu werden in unserer eigenen Natur, also letztendlich so sein zu dürfen, wie wir sind (und dabei unterstützt zu werden)?

 

Nachdem der Neue Erde Verlag vor einigen Jahren entschieden hat, das Buch "Stein und Blüte" aufgrund sinkender Nachfrage nicht mehr nachzudrucken, war der Zeitpunkt gekommen, es grundlegend neu zu schreiben. Zwar hat der Inhalt des "alten Buchs" seine Gültigkeit behalten, doch wurden vor allem seit der Entwicklung der Sellizin Elixiere sehr viele neue Erkenntnisse gewonnen, die ein tieferes und  umfassenderes Verständnis ermöglichen. Elisabeth Miesala-Sellin ist es gelungen, diesem Verständnis in ihrem neuen Werk Ausdruck zu verleihen:

"Stein und Blüte - Sellizin für die Seele" ist der Titel des neuen Buchs, das nun im Juni 2013 erschienen ist. Absolut lesenswert ist dabei die 24-seitige Einführung mit einer sehr guten Darstellung von Gesundheit und Krankheit aus ganzheitlicher Sicht, einer treffenden Darstellung des Wesens der Steine und genauen Anleitungen zum Gebrauch der Sellizin-Elixiere. Auch hier trifft Elisabeth Sellin immer wieder mit einfachen

Worten den Nagel auf den Kopf. Zitat aus dem Abschnitt "Andere Zeiten - Andere Bedürfnisse - Andere Mittel": "Früher gab es das wohltuende Gehen zum Nachbarhaus, wenn man etwas erfragen wollte. Heute wird der Besuch durch einen kurzen Anruf ersetzt. Dabei werden die gleichen Informationen ausgetauscht, aber der Körper bleibt ohne Umarmung und die Füße ohne Bodenberührung."

 

Als ich diese drei Sätze gelesen habe, mußte ich innehalten und lange nachdenken - und ich glaube, ich habe noch nie so einfach, tief und richtig verstanden, was unser heutiges Problem ist. Nicht nur intellektuell verstanden, sondern richtig gespürt: "...der Körper bleibt ohne Umarmung und die Füße ohne Bodenberührung." Telefon, TV, Computer, Internet, eMails, "soziale" Medien... - ohne Umarmung und Bodenberührung! Heilweisen und Therapien müssen sich tatsächlich mit einer ganz anderen Ausgangssituation auseinandersetzen, als früher, einem viel größeren Seelenhunger nach Berührung und Begegnung. Zwar werden Globuli, Elixiere und Steine (glücklicherweise) niemals die Umarmung und Bodenberührung ersetzen, doch wenn wir sie dazu verwenden, wieder den Mut zu fassen und die Initiative

zu ergreifen, um Begegnungen und Bodenberührung wieder Realität werden zu lassen, dann sind wir auf dem richtigen Weg. Und genau dazu möchte Elisabeth Miesala-Sellin mit ihren Elixieren beitragen. Daher der Titel des Buchs: "Sellizin für die Seele"!

 

Eigentlich wollte ich eine Buchrezension schreiben - de fakto habe ich nun viel mehr darüber geschrieben, was dieses Buch in mir bewegt und ausgelöst hat. So kann es gehen, wenn man Elisabeth Miesala-Sellins

Neubearbeitung von "Stein und Blüte" liest. Was sonst noch darin steht... - wissen Sie was, lesen Sie es am besten selbst! Ich kann es von Herzen empfehlen!

 

Nur eines noch (denn während ich diese Zeilen schreibe, höre ich die Frage bereits): Natürlich werden Sie auch mit Steinen und Blütenessenzen als kombinierten "Einzelmitteln" ähnliche Resultate erzielen können, wie mit den Sellizin-Elixieren. Elisabeth Miesala-Sellin erwähnt das ebenfalls ausdrücklich (Seite 33) und auch mir als altem Steinefreund (der ständig sein Einnahmefläschchen vergißt und lieber einen Kiesel in die Tasche steckt) ist das ein Anliegen. Umso mehr lohnt es sich, das neue Buch zu lesen, denn die hier vermittelten Inhalte können Sie direkt auf Ihren persönlichen Umgang mit Steinen und Blütenessenzen anwenden. Es lohnt sich.“